Wertvolle Erfahrung bei EM gesammelt

Zehn Jahre hartes Training bis zur EM Teilnahme
Bild: Janis Fasser

So kann der Werdegang der Kunstturnerin Julia Weissenhofer beschrieben werden.

Mit ihren 16 Jahren gehörte sie zu den jüngsten Teilnehmerinnen. Sie zeigte am Boden eine elegante, ausdrucksstarke Kür und erhielt dafür 10.833 Punkte. Mit ihren beiden Sprüngen am Pferdsprung  und Noten von 12.033 und 12.533 konnte sie sehr zufrieden sein. Am Stufenbarren erreichte sie sogar ihre persönliche Bestnote an diesem Gerät von 11.300 Punkten. Einzig beim Schwebebalken musste sie bei der Kombination Flick-Salto das Gerät verlassen, was ihr einen Punkt Abzug bescherte und die Note 10.566 ergab.

Das positive Gefühl überwiegt. An der EM mit den Besten der Besten geturnt zu haben gibt ihr zusätzliche Motivation weiter an sich zu arbeiten und sich in den nächsten Jahren kontinuierlich zu steigern.

Der TVL gratuliert zu deinem tollen Auftritt.

 

 

Auftritt an der EM im Kunstturnen in Rimini im Livestream

Premiere: Julia Weissenhofer ist die erste Frau aus Liechtenstein, die an Kunstturn-Europameisterschaften turnt.

Julia Weissenhofer mit Nationaltrainer Sergej Slastnych

Sie startet am Donnerstag 02. Mai 2024 um 10:00 Uhr ihren Wettkampf am Boden.

Sie freut sich sehr darauf mit der Elite turnen zu dürfen und zu sehen wo sie im internationalen Vergleich steht. Ihr Ziel ist es einen guten Wettkampf zu turnen und ihre bisherige Bestmarke von 47.050 Punkten zu übertreffen und sich unter den besten drei der Kleinstaaten einzureihen.

Herzlichen Dank an alle Gönner und Sponsoren.

„Eurovision Sport“ überträgt den Wettkampf per livestream.

 

 

 

 

2024.04.30_Liechtensteiner Vaterland_Premiere für Weissenhofer rückt näher

88. Delegiertenversammlung des Turnverbands Liechtenstein

Liebe Turnerinnen und Turner, geschätzte Ehrenmitglieder, sehr geehrte Gäste

wir freuen uns, euch ganz herzlich zu unserer

88. Delegiertenversammlung des TVL vom Donnerstag, 18. April 2024 um 19:00 Uhr

Im Foyer des Gemeindesaals, Dröschistrasse 4, 9495 Triesen

einzuladen. Gastgeber ist der Turnverein Triesen.

 

Die Versammlung beginnt um 19:00 Uhr.

Sehr gerne laden wir euch alle anschliessend zum Apero und gemütlichen Beisammensein ein.

Turngeschichte Liechtenstein neu geschrieben

Worldcup der Kunstturnerinnen in Osijek (Kroatien), 04.-07. April 2024
 Michaela Bill, Julia Weissenhofer,       Sergej Slastnych

Julia Weissenhofer startete vom 4.-7. April am Worldcup der Kunstturnerinnen in Osijek (Kroatien). Vor Ort waren auch ihr Trainer Sergej Slastnych sowie Michaela Bill als Kampfrichterin.

Am Donnerstag stand die Qualifikation der Geräte Sprung und Stufenbarren auf dem Programm. Weissenhofer zeigte zwei solide Sprünge und mit 12.183 Punkten belegte Weissenhofer den 8. Rang und qualifizierte sich so für das Finale vom Samstag.

Im Gerätefinal am Sprung

Sie ist die erste Frau, die Liechtenstein an einem internationalen Wettkampf bei den Senioren vertritt. Gleich bei ihrem ersten Weltcup Wettkampf erreichte sie im Sprung die Qualifikation für das Gerätefinale.

Beim Barren und zeigte Weissenhofer den Jägersalto. Leider schlichen sich etliche kleine Fehler in ihre Übung und so erreichte sie mit einer Note von 10.633 Punkten den 12. Rang.

Am zweiten Qualifikations-Tag fehlten ihr nur 0.40 Punkte um am Balken ins Final einziehen zu können. Hier belegte sie den 11. Rang. Am Boden musste sie leider einen Sturz hinnehmen, was zu einem schmerzhaften Punkteabzug ihrer ansonsten ausdrucksstarken Bodenübung führte.

Achter Schlussrang im Sprung Finale!

Beim ersten Sprung, dem „Tsukahara gebückt“, hatte Weissenhofer zu viel Höhe. Sie öffnete etwas zu spät für eine optimale Landung. So konnte sie die Rotation nicht mehr wie gewünscht stoppen und musste einen Sturz hinnehmen. Den zweiten Sprung „Überschlag gebückt“ stellte Weissenhofer souverän hin und erntete viel Applaus. In der Endabrechnung bedeutete dies den tollen 8. Schlussrang. Ohne Sturz wäre sogar ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen.

2024.04.06_Vaterland KUTU Erster Weltcup Einsatz, Kroatien

2024.04.08_Vaterland_KUTU_Achter Rang bei Weltcup, Kroatien